Nachrichten

AG Wohnraumpolitik

der VWE mischt sich ein

In der Selbstdarstellung des VWE Nds. heißt es

"Der Verband Wohneigentum (kurz VWE) ist die größte unabhängige Interessenvertretung in Deutschland - für Wohneigentümer und alle, die es werden wollen. Er setzt sich unabhängig und konsequent für Ihre Rechte ein."  

In einer Stadt wie Oldenburg bedeutet das sich auch aktiv am Stadtentwicklungsprozess zu beteiligen. 

In ihrem Umfeld machen das die Siedlergemeinschaften schon seit langer Zeit.

Auf Ebene der Stadt muß das die Kreisgruppe übernehmen. Dazu haben wir die AG Wohnraumpolitik gegründet.

 

Nachrichten

Ehrungen und Wahlen beim Verband Wohneigentum e.V. - Gemeinschaft Bad Zwischenahn

02.03.2015 
Der Vorstand der VWE-Gemeinschaft Bad Zwischenahn, früher Deutscher Siedlerbund, lud seine Mitglieder am 21. Februar zum gemeinsamen Kohlessen mit anschließender Jahreshauptversammlung ein. 
Familie Schumacher als Gastgeber bereitete wie immer ein sehr leckeres Kohlessen, so dass im Anschluss gut gestärkt die Jahreshauptversammlung stattfinden konnte. Geehrt wurden für 30-jährige Mitgliedschaft Arnulf Mischel und Friedhard von Seggern, sowie für 10-jährige Mitgliedschaft Gunda und Günter Helm. Die Ehrungen wurden durchgeführt von Siegfried Schliedermann, Vorsitzender der Kreisgruppe Oldenburg-Ammerland. Er dankte den Mitgliedern für ihre Treue und überreichte die Urkunden.
Die Vorsitzende Gisela Fecht berichtete bezüglich der Müllsammelaktion in 2014 über die gute Resonanz bei den Anliegern des Wohngebietes und über ein Dankschreiben unserer Gemeindeverwaltung. Sie erklärte, dass am 21. März 2015 eine Wiederholung geplant ist. Zu dieser Müllsammelaktion im Gebiet zwischen Reihdamm und Aue-Wanderweg sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Teilnehmer können sich ab sofort bei Friedhard von Seggern unter der Telefonnummer 04403 - 1420 melden.
Ebenfalls kümmerte sich der Vorstand um die abermals schlechter gewordene Ausleuchtung unserer Straßen und Fußwege mit der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik. Seitens unserer Gemeindeverwaltung wurde bereits vor einigen Monaten eine Nachbesserung der Situation durch teilweise Aufhebung der "Sparbeleuchtung" (ab 22:00 Uhr) angekündigt, leider aber immer noch nicht umgesetzt.
Der Vorstand der Gemeinschaft wurde durch seine Mitglieder mit einer Wiederwahl bestätigt und dankte für das entgegengebrachte Vertrauen.
Informationen über den Verband Wohneigentum sind unter www.oldenburg-ammerland.imvwe.de zu erhalten.
Auf dem Bild von links nach rechts: Siegfried Schliedermann, Gunda Helm, Arnulf Mischel, Friedhard von Seggern, Günter Helm und Gisela Fecht

Zurück