Nachrichten

Nachrichten

Siedlergemeinschaften halten das Ehrenamt hoch

19.03.2016 
Auszeichnungen und Wahlen im Verband Wohneigentum

19.03.16

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Oldenburg-Ammerland im Verband Wohneigentum (früher Deutscher Siedlerbund) im Hotel Bavaria. Die über viele Jahre ehrenamtlich Tätigen wurden besonders ausgezeichnet. Das war aus der Siedlergemeinschaft Bäkeweg Ulrike Wiemken für 25 Jahre. Sie bekam das goldene Ehrenabzeichen. Jeweils für 10 Jahre wurden aus der Siedlergemeinschaft Schellenberg Ursula Mosebach und Heidi Opitz sowie aus der Gemeinschaft Ostweg Elli Krieger geehrt. Der Vorsitzende der Kreisgruppe Oldenburg-Ammerland, Siegfried Schliedermann,dankte darüber hinaus allen Mitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung in den verschiedenen Siedlergemeinschaften.

Ein weiterer Höhepunkt der Sitzung war der Vortrag über vorbeugenden Brandschutz und Rauchmelder. Werner Korfhage von der Öffentlichen Landesbrandkasse Oldenburg informierte die Siedler und Wohneigentümer über Gefahren und Möglichkeiten der Vermeidung von Bränden. Falls es aber trotzdem brennen sollte: "Gegen Sachschäden kann man sich versichern - das Leben schützt man mit Rauchmeldern", betonte er.

Ein weiterer Punkt war die Wahl des neuen Kreisgruppenvorstandes. Es wurden wiedergewählt der Vorsitzende Siegfried Schliedermann sowie seine Stellvertreter Thomas Myslik und Melanie Reiners. Ebenfalls wiedergewählt in den verschiedensten Ämtern wurden Wolfgang Kolbe (Kassenwart), Manfred Schneemelcher (stellv. Kassenwart), Gisela Fecht (Schriftführerin), Horst Kellner (Internertbeauftragter), die beiden Kassenprüfer Burkhard Hartzsch und Günther Krone sowie die Beisitzer Ralph-Peter Müller und Christine Kath. Neu in den Vorstand gewählt wurden Gunda Helm als stellvertretende Schriftführerin und Hilde Gosser als Beisitzerin.

Den neugewählten Vorstand erreichen sie unter:



Zurück